Füllungstherapie

Kompositfüllung oder Keramik-Inlay?

Ist Ihr Zahn von Karies betroffen oder haben Sie durch ein Trauma einen Teil Ihres Zahnes verloren, muss der entstandene Defekt aufgefüllt werden, um Spätfolgen zu vermeiden. Das Vorhandensein von Karies stellen wir bei der zahnärztlichen Untersuchung oder anhand des Röntgenbildes fest. Vor einer Füllungstherapie wird die Karies unter lokaler Betäubung des Zahnes vollständig minimalinvasiv entfernt. Die früher verwendeten Amalgam- oder Zementfüllungen sind bereits fast vollständig durch geklebte Kunststoff- oder Keramikfüllungen ersetzt worden.

Bei kleinen bis mittleren Defekten können die Zähne mit Hilfe moderner direkter zahnfarbener Kunststofffüllungen (Komposit) langfristig wiederhergestellt werden. Bevor die Füllung gelegt werden kann, werden die Zähne angeätzt und mit speziellen Haftvermittlern (Bonding). Beschichtet. Die Kompositfüllung wird dann direkt in die Defektkavität modelliert und mit UV-Licht ausgehärtet.

Bei größeren Defekten können die Zahnformen und der Kontaktpunkte der Zähne mit direkten Kompositfüllungen meist nur unzureichend rekonstruiert werden. In solchen Fällen kommen indirekte, im zahntechnischen Labor hergestellte Keramikinlays oder Teilkronen zum Einsatz. Alternativ können in diesen Fällen auch metallische Versorgungen wie Gold gewählt werden.Für eine indirekte Füllung wird der Zahn in der ersten Sitzung minimalinvasiv und defektorientiert beschliffen und zusätzlich ein Abdruck genommen. Anhand des Abdrucks wird Ihr Inlay/Teilkrone im zahntechnischen Labor hergestellt. Bis zum Einsetzen der Restauration wird der Zahn mit einem zahnfarbenen Provisorium versorgt und geschützt. In einer zweiten Behandlungssitzung wird das Inlay/die Teilkrone auf den Zahn geklebt.

Welche Füllungsart für Sie geeignet ist, hängt von vielen Faktoren ab und wird mit Ihnen im Detail besprochen. Bei der Verwendung von Kompositen/Keramik legen wir großen Wert auf eine sorgfältige Verarbeitung und eine präzise Farbauswahl. Um der Ausbreitung von Karies vorzubeugen, empfehlen wir nicht nur regelmäßige zahnärztliche Kontrolluntersuchungen, sondern auch Röntgenuntersuchungen der Zähne. Eine regelmäßige Mundhygiene zu Hause, eine gesunde Ernährung, die regelmäßige Verwendung von Zahnseide, aber auch eine professionelle Zahnreinigung wirken sich positiv auf das Kariesrisiko aus. Wir beraten Sie gerne und umfassend zu diesen Themen.